SLP49: Wie du nicht am Gedächtnispalast scheiterst! – Der Teufel steckt im Detail -Teil 1/2

[podigee-player url=”https://schnellerlernen.podigee.io/49-wordpress”]

Wie lernt man am besten?
Am besten wie die Gedächtnisweltmeister!
Ja bitte, aber wie?! Ja, wie genau? Denn da liegt oft der Hund begraben. Es gibt unzählige Anleitungen im Internet, die einem zeigen was Mnemotechniken sind und wie sie funktionieren.

Aber der Teufel liegt oft im Detail. Und diese Details lernt man eben oft nicht! Diese Details zeigt einem niemand.
Und genau das ist das Problem. Hier geben dann viele auf und sagen: „Bei mir funktioniert das einfach nicht!“ Ja, aber warum funktioniert es nicht?
Garantiert weil man eine Kleinigkeit missverstanden hat und falsch anwendet. Das war bisher bei allen meinen Klienten die Anfangsprobleme hatten so.
Aus eigener und langjähriger Erfahrung als Lerncoach weiß ich über diese Anfängerfehler gut Bescheid.

Lerne aus diesen Anfängerfehlern um gleich zielsicher loszustarten.

In dieser Episode lernst du:

  • Warum es wichtig ist deine Palastrouten von innen nach außen zu starten
  • Warum es unnötig ist deine Gedächtnispalast Routen lange vorzubereiten
  • Was einen qualitativen Gedächtnispalast ausmacht
  • Warum der Hintergrund und Kontext deines Merkbildes von grundlegender Wichtigkeit sind.
  • Welche Auswirkungen ein gut beleuchteter Gedächtnispalast auf dein Merken hat
  • Warum du dir ein einem Einkaufszentrum schlecht etwas merken kannst
Artikel teilen