SLP 38: Bei der Gedächtnisweltmeisterschaft mit Joachim Thaler

Gedächtnissportler Joachim Thaler im Interview
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In Episode 33 (rtm-link.at/33) erzählte Joachim Thaler uns von seinem persönlichen Werdegang mit Mnemotechniken und wie es dazu kam, dass er schlussendlich bei einer Gedächtnisweltmeisterschaft teilnahm. In dieser zweiten Episode des Gesprächs mit ihm sind wir nun „live“ bei einer Gedächtnisweltmeisterschaft „dabei“. Wir erfahren von Joachim:

  • Wie eine Gedächtnisweltmeisterschaft abläuft
  • Wie man dafür trainiert
  • Welchen einzelnen Disziplinen man sich stellen musst
  • Was Joachims wichtigste Tipps für das Teilnehmen an einer Meisterschaft sind
  • Welche Herausforderung man in der Vorbereitung zu meistern hat
  • Welches Joachims größtes Problem in der Vorbereitung war und wie er es meisterte

Lasse dir diese spannende Episode nicht entgehen und erfahre aus erster Hand wie die Elite der Gedächtniskunst um dem Titel „stärkstes Gedächtnis“ kämpft.

Im dritten Teil des Gesprächs mit Joachim sprechen wir dann über die Anwendung von Mnemotechniken auf den Bildungsbereich. Denn Mnemotechniken sind nicht nur bloß für das Memorieren einer endlosen Liste an Binärzahlen geeignet, sie eignen sich noch viel besser für das Memorieren von Lernstoff jeder Art.

Artikel teilen